Im 17. Jahrhundert gelangten Tee und Kaffee sowie Schokolade von Übersee nach Europa, wo sie sich schnell großer Beliebtheit erfreuten. Es wurden eigens hierfür verzierte Tassen und Kannen kreiert.

Straßburger Fayencen und Meißener Porzellan

Außerhalb von Frankreich dürfte nirgends eine größere private Sammlung an Straßburger Fayencen zu finden sein. Auch eine sehr seltene Terrine in Truthahnform gehört beispielsweise zu den besonderen Attraktionen. Diese beeindruckt nicht nur wegen ihrer Größe, auch ihre meisterhafte Bemalung und Naturnähe beeindruckt.

 

In der Sammlung findet man auch die Entwicklung der Meißener Porzellanerfindung. Angefangen vom Böttgersteinzeug bis hin zur heute verwendeten Porzellanmischung. Eine der Höhepunkte der Meißner-Sammlung sind neben den herausragenden Figurenensembles auch die 27 Figuren der berühmten Affenkapelle von Johann Joachim Kaendler. Die Sammlung wird abgerundet durch weitere Exponate bedeutender Manufakturen wie Fürstenberg, Nymphenburg, Frankenthal, Höchst oder Berlin. Der berühmte Rokokosaal der Bamberger Ratsherrn schließt sich an die Ausstellung an.

 

Deshalb sollte Bambergs Altes Rathaus nicht nur von außen besichtigt werden. Wechselnde Sonderausstellungen findet man im Untergeschoss. Während der Weihnachtszeit sind 450 Figuren der barocken Großkrippe aus der Sammlung Ludwigs zu besichtigen.

18. April 2018

Sammlung Ludwig Bamberg – Porzellan und Fayence

Im 17. Jahrhundert gelangten Tee und Kaffee sowie Schokolade von Übersee nach Europa, wo sie sich schnell großer Beliebtheit erfreuten. Es wurden eigens hierfür verzierte Tassen […]
18. April 2018

Villa Dessauer

Florian Köhler
18. April 2018

Concordia

Während die 1717 begonnenen Arbeiten am Gebäude bereits 1720 abgeschlossen werden konnten, dauerte die Gestaltung der Außenanlagen noch bis ins Jahr 1722. Bis 1787 blieb das […]
visit Bamberg

Kostenfrei
Ansehen